Komplette Übersicht der GIS Leistungsmerkmale & Eigenschaften

Angebot ganz variabel

Bei der Integration von GIS in eine Website können sowohl das „GIS-Komplett-Paket“ mit Gastgeber-Darstellung, Pauschalangeboten, Freizeiteinrichtungen, Wandertouren, Wetter, Veranstaltungen und Merkliste als auch nur einzelne Komponenten davon eingebaut werden.

"Nahtloser" Einbau des gesamten GIS

Die meisten Buchungs- und Reservierungssysteme können nicht richtig in die Websites eingebettet werden. Zumindest vermuten wir das, da die Darstellungs- Buchungs- und Reservierungsprozesse fast immer in Pop-Ups oder in Lightboxes statt finden.

GIS wird vollständig in die Zielsysteme integriert. Die Farben, der Style, die gesamte Optik: es wird so perfekt in Ihre Seiten eingepasst, als ob GIS ein Bestandteil der Website wäre.

Diese Aussage gilt für alle GIS-Bestandteile. Das System ist dabei auch hierrachisch nutzbar: Wenn in einer übergeordneten Website (z. B. Ihre Kurverwaltung) 200 Gastgeber gelistet werden, so können Sie die 50 darin enthaltenen Betriebe aus dem 'Dorf A' mit geringem Aufwand in den Webserver des 'Dorfes A' einbauen. Dort wird der Style genau so angepasst, wie wir das für die Website Ihrer Kurverwaltung getan haben.

Umfangreiche Suchfunktionen:

Die Gastgeber können über vielfach konfigurierbare Suchen gesucht und gefunden werden. Für die Suchen existieren bereits fertige Suchformulare, die optisch und inhaltlich an jeden Server angepasst werden können. Auch die Suchoptionen sind komplett änderbar: Sie können Suchen nach allen vorhandenen Stammdateneigenschaften druchführen. Und da die Stammdaten mit einfachen Mitteln beliebig erweitert werden können, ist das System beliebig flexibel.

Quick-Search:

Wenn Sie kein komplexes Suchformular nutzen möchten, sondern lieber aus einem Teaser heraus eine Schnellsuche nutzen möchten: dafür gibt es Fertige lösungen. Die Schnellsuche kann die Suchformulare ergänzen oder ersetzten. 

Ausgabe der Ergebnisliste:

Das Ergebnis einer Suche wird im Normalfall als Liste ausgegeben. Die Liste ist aussagekräftig, und kann neben den Adresssinformationen und Ausstattungsicons verschiedene andere Informationen liefern (Bilder, Belegtinformationen, Preise etc.). Die Listen sind nach vielen Parametern sortierbar (Nach Ort, nach Name, nach Preis, etc.).

Aus dieser Liste heraus kann der Gast die einzelnen Betriebe anklicken uns sich eine sehr detaillierte Ansicht (siehe auch 'Seiteneintrag') des Gastgebers ansehen.

Die Liste ist in Form, Farbe und Inhalt völlig frei konfigurierbar.

Listen über Parameter

Es ist nicht zwingend nötig, eine Suche über ein Formular druchzuführen, um eine Betriebsliste zu erhalten: Sie können beliebig konfigurierte Suchen über einen Link erzeugen. So könnten Sie z. B. in Ihrer Website kontextbezogene Betriebslisten mit bestimmten Betriebsausricchtungen vollautomatisch generieren. Die Listen werden über Link aufgerufen. Bespiel: Sie möchten in Ihrer Website Informationen für Allergiker einbauen, und können aus einem Teaser heraus mit einem Klick eine Liste der Betriebe mit Angeboten oder Zimmern für Allergiker erzeugen.

Listen über den Konfigurator:

Mit einem sehr komfortabel zu nutzenden Konfigurator kann sich der Gast eine Liste erzeugen. Die angezeigten Betriebe werden reduziert, sobald der Suchende ein oder mehrere Merkmal(e) anklickt. Dazu ist kein "Suchen-Knopf" nötig: alleine das Anklicken der gwünschten Eigenschaft schränkt bereits das Anzeigeergbnis ein. Schaltet der Gast die Eigenschaft wieder aus, wird die Suchmenge wieder größer.

Ist etwas schwierig zu erklären, aber wenn man einmal ausprobiert stellt man fest, wie toll diese Funktion ist: www.schmallenberger-kinderland.de/bauernhoefe/

Kartenausgabe der Liste

Wenn Sie die gefundenen Betriebe nicht in einer Liste sondern lieber auf einer gemeinsamen Google-Maps-Karte ausgeben möchten, dann ist das kein Problem. Sie können auch Suchergebnisse 'mal so und mal so' nutzen.

Die Betriebsdarstellung: der Seiteneintrag

Das Herzstück von GIS ist die Darstellung der Gastgeber. Jedes Hotel, jeder Gasthof, jede Pension, jede Ferienwohnung und jedes Ferienhaus erhält einen eigenen, umfangreichen Seiteneintrag, der über folgende Funktionen und Angaben verfügt:

  • Bildergalerie, Text zum Betrieb, Information zur Lage, Darstellung der Saisonzeiten, Preisinformationen, Haus- und Zimmerausstattung und ggf. Bewertung des Gastgebers durch die Buchungsplattform Trivago
  • Informatives Reservierungs- und Buchungsformular (wahlweise)
  • Einbau von externen Buchungssystemen möglich (z. B. TOMAS, booking.com, Feratel…)
  • Anfahrtsplaner mit Routingfunktion auf Basis von Google Maps
  • großer Bildbereich mit Diashow (ohne Aufpreis, optional)
  • Wetterplugin mit vier-Tages-Vorschau, Wanderwetter, Skiwetter, Bikewetter (optional)
  • Darstellung von Wandertouren (optional)
  • Darstellung von „Points of Interest“ (optional)
  • variabler Belegungskalender (mehrere Darstellungsvarianten, optional)
  • Darstellung von Pauschalen (optional)
  • komplett durchgängige Mehrsprachigkeit (optional)

Der Seiteneintrag ist so gut, dass wir diesen den kleinen Gastgebern als eigene Website an die Hand geben. Durch die starke Nutzung der GIS-Datenbanken können wir viele Informationen bereit stellen, die den potenziellen Gast interessieren werden: welche Wandertouren liegen in der Nähe des Hauses, kann man vor Ort Brötchen und Windeln kaufen, wie weit es bis zum nächsten Schimmbad, wie weit fährt man mit dem Auto zu den Freizeitzielen der Region.
Screenshots

Merkliste

Mit der Merkliste kann der Besucher Ihrer Website Gastgeber auf einer Merkliste speichern. Das ist ganz praktisch. Aber das können andere Systeme auch. Die GIS-Merkliste kann sich neben den Gastgebern auch Pauschalen, Veranstaltungen und Freizeiteinrichtungen merken. Diese gesammelten Informationen können über einen einfachen Link weiterversendet werden. Damit kann die in der MIttagspause begonnene Urlaubsplanung Abends bequem zuende gebracht werden.

Aber das ist noch nicht alles: Zur Merkliste gehört noch die Darstellung der gefundenen Gastgeber in einer gemeinsamen Google-Maps-Karte. So kann sicher der potenzielle Gast auf einen Überblick darüber veschaffen, wo "seine" Betriebe liegen.

Es ist möglich, eine Sammelanfrage an die gefundenen Gastgeber zu senden. Damit kann sich der Anfragende das X-fache Ausfüllen der Kontaktformulare sparen. Mithilfe der Liste kann er sich außerdem eine Übersicht über die Belegungskalender der von ihm favorisierten Betriebe geben lassen.

Freimeldungen

GIS kann die Frei- und Belegtmeldungen der Gastgeber nutzen. Dazu werden diese mit einem komfortablen Interface gepfleg. Es gibt die Möglichkeiten, die Daten pro Zimmer (bzw. pro Wohnung), oder Kategoriebezogen zu pflegen.

Buchbarkeit

  • Um GIS für die Vermarktung eines Hauses nutzen zu können, brauchen Gastgeber keine Kontingente bereitzustellen.
  • Die Gastgeber entscheiden selbst, ob sie Freimeldungen pflegen und ob sie auf Anfrage bzw. direkt online buchbar sein möchten oder nicht. Ein Detail, das speziell den betrieblichen Strukturen kleinerer Häuser entgegenkommt und vor Überbuchungen schützt.
  • Nutzt ein Gastgeber bereits andere Buchungssysteme, kann auf Wunsch die Buchungsmaske eines externen Systems direkt ins GIS eingebunden werden. Darüber hinaus wird derzeit an einer Schnittstelle zu TOMAS gearbeitet, um den automatisierten Abgleich der Freimeldungen zwischen den Systemen und auf Wunsch eine Buchung über TOMAS zu gewährleisten.

Pauschalangebote

GIS bietet die Möglichkeit, Pauschalangebote zu hinterlegen. Im Gegensatz zu vielen anderen System werden diese Angebote in einen zeitlichen und in einen thematischen Zusammenhang gesetzt. Damit ist es möglich, nach Angeboten zu suchen, die Jahreszeitlich und thematisch verknüpft sind (gib mir alle Familienangebote zu Ostern).

Die Angebote werden entweder den Gastgebern zugeordnet, oder es handelt sich um Sammelpasuchalen, die bei mehreren Gastgebern gebucht werden können. Damit kann das Pauschalenmodul auch als Buchungsplattform für Veranstalter genutzt werden (z. B: Touristinformation, Kooperration, etc.). Die Pauschalen sind "anfragbar", "reservierbar" oder auch komplett Buchbar.

Die Angebote können entweder im Seiteneintrag des Gastgebers ausgegeben werden, oder Sie werden in der Website über Suchformulare in Listenform ausgegeben. 

Funktionen

So etwas wie "Angebot der Woche" oder Gastgeber des Monats ist möglich. Es kann auch eine Priorisierung von Gastgebern erfolgen, die entweder nicht, nicht immer oder nur unter bestimmten Umständen in diesen Funktionen brücksichtigt werden.

Freizeiteinrichtungen & Infrastruktur

Mit GIS können sie die komplette Infrastruktur Ihrer Region abbilden. Sie können Bäcker erfassen, Friseure einpflegen, oder die Bushaltestellen einbauen. Alle im System enthaltenen daten können grundsätzlich vielfältig ausgegeben werden. Neben den üblichen Ausgabeverfahren (gib mir eine Liste der Parkplätze in Pussemuckel), können Sie die Infrastruktur auch im Kontext mit Ihren Gastgebern ausgeben. So gibt es z. B. die Möglichkeit, die Infrastruktur direkt im seiteneintrag (und damit auch in der Gastgeber-Website) einzubauen.

Wenn sich der Gast einer Ferienwohnung fragt, ob es in dem malerischen 50-Häuser-Dorf seiner Wunsch-Ferienwonhung wohl einen Bäcker gibt: unsewre Freizeitdatenbank könnte das wissen.

Veranstaltungen

Mit GIS können Sie Veranstaltungen pflegen und ausgeben. Hier gelten die gleichen Möglichkeiten, wie zuvor bei der Freizeit- und Infrastruktur-Datenbank.

Tourenscout für Wandertouren und vieles mehr

Sie möchten die schönsten Wanderrouten Ihrer Region komfortabel im Internet abilden? Mit Suchfunktion, GPX-Download, Höhenprofil und allem PiPaPo? Dan ist der GIS-Tourenscout genau das richtige für Sie.

Sie möchten keine Wanderouren abbilden, sondern Biketouren? Oder Skilanglaufrouten? Oder Nordic Trails? Dem Tourenscout ist das egal: der nimmt alle Touren gleichermaßen gerne.

Sie möchten Ihre Gastgeber entlang der Wanderrouten direkt im Google-maps abbilden? Sie möchten das aktuelle Wetter (und der nächsten drei Tage) entlang Ihres Weiterwanderwegs abbilden? Oder vielleicht die Wanderparkplätze entlang Ihres Tourennetzes? All das ist kein Problem mit GIS.

Falls Ihre Gastgeber eigen Touren einstellen möchten, geht auch das. Diese Touren könnne dann sogar in dem Sieteneintrag Ihrer Gastgeber angezeigt werden. Und damit auch in der Gastgeber-Website.

Wettertipps

Wir liefern ihnen mit GIS auf Wunsch eine optisch super aufbereitete Wetterdatenbank zum Einbau in Ihre Websites. Zum "normalen" Wetter gibt es bei uns noch diverse Wettertipps, die jedoch einen stark regionalen Bezug haben: das Wanderwetter, Skiwetter und Bikewetter sind derzeit verfügbar.

Die Wetterplugins sind nicht nur für Ihre Website verfügbar, sondern sie können auch in die eiteneinträge der Gastegeber, und damit in die Gastgeber-Website eingebaut werden.

Das GIS-Backend

Die Pflege der Daten für GIS erfolgt über einen Internet-Login. Die Installation spezieller Software ist somit überflüssig.
Das Backend von GIS ist sehr übersichtlich und nutzerfreundlich gestaltet. Touristikverbände, Kommunen oder Hotelkooperationen können hier neben den Daten für ihre Gastgeber auf einfache Weise auch Pauschalangebote, Freizeiteinrichtungen, Wandertouren oder Veranstaltungen pflegen.

Umfangreiche monatliche Statistiken geben Aufschluss über die Interaktionen der Website-Benutzer mit dem GIS. So lässt sich z.B. feststellen, wie viele Anfragen, Reservierungen oder Buchungen die jeweiligen Gastgeber bekommen haben, welches die beliebtesten Anfrage- und Reisemonate sind, zu welche Zugriffen Anzeigenschaltungen, Messebesuche, Google-, Banner- und Portalwerbung im Internet geführt haben uvm.

Das Herzstück von GIS, die Stammdatenpflege der Betriebe, kann auch direkt von den Gastgebern durchgeführt werden.  Diese bearbeiten mittels einfacher Klicks, Zahlen- und Texteingaben ihre Stammdaten, Saisonzeiten, Zimmerausstattung, Preise, Freimeldungen, Bilder und vieles mehr.


Einzigartig: Kategoriebezeichnungen, Ausstattungskriterien, Lagebeschreibungen etc. lassen sich individuell anpassen. Verfügen Ihre Gastgeber also z. B. über Meerblick, sind Reiter- oder Winzerhöfe, gehören bestimmten Kooperationen an oder tragen spezielle lokale oder regionale Zertifizierungen (Wanderwirte, Kinderhotels etc.), lassen sich diese wichtigen Kriterien im GIS mit geringem Aufwand ergänzen.

GIS direkt in die Websites der Gastgeber einbinden

Neben dem Einsatz auf großen touristischen Portalen eignet sich GIS auch hervorragend zur Einbindung in die Websites der Gastgeber. Hier fungiert es wahlweise als Anfrage-, Reservierungs- oder Buchungsformular, bildet Belegungskalender ab und macht Pauschalen mit wenigen Klicks buchbar.


Darüber hinaus lassen sich mit GIS auch Wanderwege, Freizeiteinrichtungen und Events auf der eigenen Website abbilden.


Ein Beispiel für die Nutzung des Belegungskalenders auf der eigenen Website finden Sie unter:
http://www.ferienhof-hasenkammer.de/ferienwohnungen/ 

Gastgeber-Website

Kleinere Gastbetriebe mit nur wenigen Betten sind finanziell, personell und technisch häufig nicht so ausgestattet, dass sie eine zeitgemäße Website betreiben können. Gerade für diese Betriebe wird eine professionelle Online-Vermarktung aber immer wichtiger.
Unsere Lösung ist die Gastgeber-Website, eine eigene kleine Website, die automatisch aus den Daten eines Gastgebers im GIS generiert wird und über eine eigene Domain erreichbar ist.
Die Gastgeber-Website ist genauso aufgebaut wie der GIS-Eintrag des jeweiligen Gastgebers, sie verfügt also über:

  • Bildergalerie, Text zum Betrieb, Information zur Lage, Darstellung der Saisonzeiten, Preisinformationen, Haus- und Zimmerausstattung und ggf. Bewertung des Gastgebers durch die Buchungsplattform Trivago
  • Informatives Reservierungs- und Buchungsformular (wahlweise)
  • Einbau von externen Buchungssystemen möglich (z. B. TOMAS, booking.com, Feratel…)
  • Anfahrtsplaner mit Routingfunktion auf Basis von Google Maps
  • großer Bildbereich mit Diashow (ohne Aufpreis, optional)
  • Wetterplugin mit vier-Tages-Vorschau, Wanderwetter, Skiwetter, Bikewetter (optional)
  • Darstellung von Wandertouren (optional)
  • Darstellung von „Points of Interest“ (optional)
  • variabler Belegungskalender (mehrere Darstellungsvarianten, optional)
  • Darstellung von Pauschalen (optional)
  • komplett durchgängige Mehrsprachigkeit (optional)


Ein Beispiel für unsere Gastgeber-Website finden Sie unter campus-pension.gastinfosystem.de

So viel zu GIS im Überblick. Gerne stellen wir Ihnen unsere multioptionale Lösung für den Ferientourismus im persönlichen Gespräch vor und informieren Sie im Detail. Sie werden sehen: GIS ist so flexibel, dass es garantiert auch Ihre spezifischen Anforderungen bedient. Heute wie morgen. Denn selbstverständlich arbeiten wir an GIS mobile. Schließlich wollen wir, dass sich potenzielle Gäste in Zukunft auch über iPhone, Black Berry & Co. direkt für Ihren Ort und Ihre Gastgeber entscheiden.

Sonja Sommer: "Klingt paradox, aber die virtuelle Welt hat die Tourismuswerbung realitätsnäher, vielleicht sogar ehrlicher gemacht. Prospekte waren früher oft geschönt. Heute weiß der Gast was ihn erwartet bevor er anreist – dank Portalen wie trivago, holidaycheck & Co."

Sie haben Fragen?

Jetzt bookmarken:digg.comgoogle.comMister Wonglive.comstumbleupon.com