GIS ist ein vollwertiges Buchungssystem

Sie möchten mit GIS Ihre Gastgeber buchbar machen?

GIS wird aktuell auf zahlreichen Portalen eingesetzt. In der Regel wird GIS dort als Reservierungssystem genutzt.

Zurzeit findet aber der Umbau in fast allen Portalen auf die Buchungsoption statt. Diese kann ergänzend oder ausschließlich eingebaut werden.

Was verstehen wir unter einem Buchungssystem?

In einem "echten" Buchungssystem werden dem Besucher Ihrer Website entsprechend der An- und Abreisendaten nur die tatsächlich freien Gastgeber angezeigt.

Möchte der Gast in einem Betrieb ein oder mehrere Zimmer buchen, dann werden im Rahmen des Buchungsprozesses exakte und verbindliche Angaben über die entstehenden Kosten gemacht.

Entscheidet sich der Gast für die Buchung, entsteht ein rechtsgültiger Vertrag zwischen Gast und Gastgeber. Da dieser auch zu erfüllen ist, hat der Gastgeber dafür zu sorgen, dass die im System hinterlegten Frei- und Belegtmeldungen seines Betriebs 100%ig stimmen.

Im Verlauf des Buchungsprozesses wird das gebuchte Zimmer im Buchungssystem "belegt", das heißt, die Freimeldungen für das Zimmer werden automatisch in eine Belegtmeldung umgewandelt. So werden Überbuchungen zuverlässig verhindert.

Die Buchung des Gastes wird dem Gastgeber sofort automatisch per Mail übermittelt. Der Gast erhält diese Buchungsinformation ebenfalls per Mail.

Nicht alle Ihre Gastgeber können das leisten?

Dann sind Sie bei netzpepper genau richtig. Die kleineren Betriebe sind oft organisatorisch nicht in der Lage, wirklich buchbare Leistungen anzubieten. Genau dafür wurde GIS ursprünglich konzipiert:

GIS kann im "Mischbetrieb" laufen, und arbeitet gleichzeitig als Buchungs- und Reservierungssystem.

So kann der Gast entscheiden, ob er anfragen oder buchen möchte und der Gastgeber kann entscheiden, ob er sich die Buchbarkeit wirklich zutraut.

Keine "touristische Zweiklassengesellschaft": klein und groß in einem gemeinsamen Portal.

Sie kennen das ganz sicher: In vielen Regionen werden auf den "offiziellen Websites" (also den Portalen der Tourismusstellen) nur die buchbaren Betriebe angezeigt. Wer einen kompletten Überblick über alle Gastgeber wünscht, wird enttäuscht.

Das liegt meist daran, dass die Buchungssysteme die kleineren Gastgeber komplett "vernachlässigen", weil diese aus organisatorischen Gründen nicht buchbar sind.

Mit GIS gibt es diese "touristische Zweiklassengesellschaft" nicht. Alle Gastgeber sind in einem gemeinsamen Portal mit einer einheitlichen Technik enthalten. Alle Gastgeber im GIS Reservierungssystem, die größeren mit der Buchungsoption.

So werden Sie auch Ihren kleineren Gastgebern bestens gerecht und Sie zeigen Ihren Gästen wirklich "das volle Programm".

Aktuelles

Relaunch von Rüters Parkhotel Relaunch von Rüters Parkhotel

Neue responsive Seite in edlem Design

Erster One-Pager von netzpepper online Erster One-Pager von netzpepper online

Launch von www.lauras-landhauspension.de

Relaunch von Eurobus und Rustexpress Relaunch von Eurobus und Rustexpress

Responsiv, modern, benutzerfreundlich

netzpepper im SÜDWESTFALEN MANAGER netzpepper im SÜDWESTFALEN MANAGER

Titelporträt über die Werbeagentur

Jetzt bookmarken:digg.comgoogle.comMister Wonglive.comstumbleupon.com